DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Das "Handelsblatt" zur Nachfolge für US-Richterin Ginsburg:

"Der Umbau im Supreme Court wird die USA für Jahrzehnte beschäftigen. Denn gewissermaßen ist die konservative Justizrevolution das einzige Langzeitprojekt des sonst sprunghaften Präsidenten, neben dem Handelskrieg mit China. Schon 2016 zog Trump in den Wahlkampf mit dem Versprechen, die konservative Mehrheit in der Justiz zu sichern. Das sollte seinen Rückhalt bei den Republikanern und vor allem in der wichtigen Wählergruppe der Evangelikalen stärken. Jetzt steht er kurz davor, sein Versprechen zu erfüllen, der Kreis schließt sich."/yyzz/DP/fba