HANNOVER (dpa-AFX) - "Hannoversche Allgemeine Zeitung" zu Lockerungen für Niedersachsen:

"Nach einem Organisationsdebakel beim Impfmanagement läuft in Niedersachsen die Maschinerie, auch besser geölt durch eine neue, wesentlich kommunikativere Ministerin. In der Schulpolitik hält der Kultusminister seinen Kurs, auch wenn die Kultusbürokratie den Schulen manches zumutet. Und in der Wirtschaftspolitik sorgen die anhaltende Konkurrenz (und Sticheleien) zwischen CDU und SPD dafür, dass der Ministerpräsident und sein Vize Bernd Althusmann nicht in Selbstzufriedenheit erstarren, sondern sich immer wieder zusammensetzen und neue "Stufenpläne" entwerfen. So auch diese Woche, offenbar in sehr hastiger Manier. Das ist alles noch weit entfernt von einer nachhaltigen Strategie. Aber immerhin kein tollkühner Regierungsstil, wie man ihn in anderen Ländern erleben muss."/yyzz/DP/he