HEILBRONN (dpa-AFX) - "Heilbronner Stimme" zu den Benzin- und Heizölpreisen:

"Alles wird gut, jeder habe ein Recht auf billigen Sprit. Dieses Signal möchte Finanzminister Christian Lindner (FDP) wohl gerne aussenden mit seinem Tankrabatt-Vorschlag. Doch der kommt Dienstwagen-Besitzern wie auch Freizeitfahrern zugute. Eine Mehrwertsteuersenkung, wie von CDU-Chef Friedrich Merz ins Spiel gebracht, geht an einer Zielgruppe komplett vorbei, den Unternehmern. Und das Energiegeld der Grünen? Da sind die Vorstellungen so diffus, die mögliche Umsetzung so unklar, dass man nicht einmal mit den Koalitionspartnern verhandeln kann. Die Parteien überbieten sich mit unausgegorenen Ideen, die kaum länger als ein paar Monate zu bezahlen sind. Sie scheinen auf der Überzeugung zu basieren, dass wir mit viel Geld schon irgendwie alle unbeschadet durch diese Zeit kommen. Keiner muss den Gürtel enger schnallen, so soll man glauben. Doch so ist es nicht."/yyzz/DP/nas