KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger" zu Gütersloh/Lockdown

Jetzt, wenige Tage vor Beginn der EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands, beschwört die Bundesregierung Europas Wohlergehen und Zusammenhalt. Beteuerungen, die in den Ohren vieler Politiker und Bürger in Osteuropa hohl klingen. Es spricht sich ja auch in Polen, Rumänien, Bulgarien und Ungarn herum, wie es Arbeitsmigranten in Deutschland ergeht. Und die Erzählungen sind nicht immer dazu angetan, Deutschlands Selbstbild vom Musterschüler der EU zu bestätigen oder den Glauben in diese zu stärken. In den kommenden sechs Monaten hat die Bundesregierung die Chance, für einen fairen EU-Arbeitsmarkt zu sorgen. Am besten, sie fängt zu Hause damit an./ra/DP/mis