KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger" zu US-Präsidenten:

"Der neue Präsident steht vor einer Herkulesaufgabe: Er muss die Polarisierung der Gesellschaft abbauen. Und er muss versuchen, einzelne moderate republikanische Senatoren auf seine Seite zu ziehen, während der linke Flügel seiner eigenen Partei auf Abgrenzung drängt. Viel Zeit hat er nicht: Schon bei den Zwischenwahlen in zwei Jahren könnte die wacklige Mehrheit der Demokraten in beiden Häusern verloren gehen. Man darf sich also über Bidens Wahlsieg aufrichtig freuen. Mehr noch aber muss man auf seinen Erfolg hoffen. Die Trumpisten im Land warten nur auf sein Scheitern."/al/DP/nas