KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger" zum Cum-ex-Skandal:

"Die Richter waren deutlich: Es gab kein Schlupfloch, die Geschäfte waren illegal, die Drahtzieher Betrüger. Und die Gewinne können eingezogen werden. 176 Millionen Euro muss allein die Warburg-Bank zurückzahlen. Der BGH hat keinen Zweifel gelassen, was die vermeintlich vornehmen Cum-ex-Banker in Wahrheit sind: Kriminelle."/ra/DP/he