KÖLN (dpa-AFX) - Der "Kölner Stadt-Anzeiger" zum Unwetter in NRW und Rheinland-Pfalz:

"Gegen die Extremwetterlagen gibt es konkret kaum eine Abwehr. Der Mensch steht machtlos vor der Gewalt der Natur. Einer Natur, der er aber über Jahrzehnte hinweg Gewalt angetan hat und es unablässig weiter tut. Die Folgen bekommen wir jetzt zu spüren - und zwar buchstäblich vor der eigenen Haustür. Das alles ist aber nur ein harmloses Vorgeplänkel dessen, was uns bevorsteht, wenn wir uns dem Klimawandel nicht mit aller Macht entgegenstemmen."/yyzz/DP/men