LUDWIGSBURG (dpa-AFX) - Die "Ludwigsburger Kreiszeitung" zu Wahlschlappe der AfD:

"Die Parteiführung wirkt seit Monaten ratlos und hilflos, ohnehin zerstritten. Sie hat dem Abwärtsstrudel nichts mehr entgegenzusetzen. Es gibt keine wahrnehmbaren, gemäßigten Führungsfiguren mehr. Der Kurs der Partei in der Coronapolitik, die Verbrüderung mit der Querdenker-Szene, auch die eher pro-russische Haltung in der Ukraine-Krise haben sich nicht ausgezahlt. Inhaltlich hat die AfD nicht viel zu bieten. Die Krisen sind aber zu groß. Sie wirken auf die Menschen, die dann umso mehr politische Ernsthaftigkeit erwarten. Und keine Polarisierung."/al/DP/men