LUDWIGSBURG (dpa-AFX) - "Ludwigsburger Kreiszeitung" zur Taxonomie-Entscheidung:

"Natürlich kann man der Ansicht sein, dass beides weiter nötig ist. Deutschland steht mit seinem Atomausstieg relativ allein, und es gibt angesichts der Energiekrise gute Gründe, die drei letzten verbliebenen AKW länger laufen zu lassen. Das macht die Taxonomieentscheidung jedoch nicht besser. Statt sich darauf zu beschränken, vernünftige Rahmenbedingungen zu setzen, maßen sich politische Gremien an zu entscheiden, welche Technologien grün und gut sind und welche nicht. Dabei aber sind nicht objektive Kriterien ausschlaggebend, sondern ein politischer Kuhhandel nicht zuletzt zwischen Paris und Berlin. Das ist eine Farce, dem eine ähnliche Logik zugrunde liegt wie Ernsts Vorschlag zu Putins Gas."/ra/DP/jha