FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung" zu Ausrüstung der Bundeswehr:

"Kein politisch Verantwortlicher läuft gern zweimal mit Schwung gegen dieselbe Mauer. Oder doch? Genau das ist es nämlich, was die Panne bei der Ausschreibung für das neue Sturmgewehr des Bundes so unbegreiflich macht. Frustrierend und empörend ist dabei vor allem, dass es der Bundeswehr und ihrem Beschaffungsamt schon wieder passiert ist. Erst Ende September war das Vergabeverfahren für den schweren Transporthubschrauber für die Streitkräfte abgebrochen worden. Die Einkaufsabteilung der starken Truppe kriegt es seit Jahren nicht hin, saubere Arbeit abzuliefern. Es zeigt, wie nötig eine komplette Neuaufstellung ist, die Ursula von der Leyen angeschoben, die aber ihre Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer wieder beerdigt hatte."/yyzz/DP/he