FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung" zu Deutschland/Polen:

"Für die meisten Menschen an der deutsch-polnischen Grenze ist die vielfältige Nachbar- und Partnerschaft bereits so alltäglich geworden, dass erst die Grenzschließungen während der Pandemie deutlich machten, wie sehr man sich schon an die offene Grenze gewöhnt hatte. Im krassen Gegensatz dazu stehen die politischen Beziehungen, die - man muss es so deutlich sagen - durch eine verbohrte nationalistische Partei im Nachbarland verschlechtert wurden. Fast muss man dem Botschafter dieser Regierung dafür dankbar sein, wie deutlich er dieses Missverhältnis durch seinen Auftritt im Brandenburger Landtag gemacht hat."/yyzz/DP/he