FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung" zu Rüstungsausgaben:

"Für die europäische Verteidigungspolitik gilt Russland als wiederauferstandene Bedrohung. Dabei wird man dem Kreml eine gehörige Portion Aggressivität nicht absprechen können. Aber wenn man die Nato-Rüstung der russischen gegenüberstellt, sieht man eine mehrfache Überlegenheit der Nato. Dass Russland darin eine Bedrohung sieht, ist verständlich. Sicher, Pazifismus wird kurzfristig die Welt nicht erlösen. Aber mit Armeen können Konflikte nur kurzfristig befriedet werden. Und für die gegenseitige Abschreckung, die auf Vernichtungsdrohung beruht, gibt es längst viel zu große Waffenarsenale. Schließlich kann man die Erde nur einmal zerstören."/ra/DP/he