FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung" zu Verhältnis USA-Deutschland:

"Der Besuch von US-Verteidigungsminister Lloyd Austin in Deutschland hat ein starkes Signal gesendet. Er hatte sogar ein Präsent dabei: 500 US-Soldaten sollen nach Deutschland verlegt werden. Das Zeichen ist klar: Wir bleiben beieinander, der angedrohte Abzug ist abgesagt. In einer zerfasernden Welt, in der sich die politischen Pole neu ausrichten, sind stabile Bündnisse ein Pfeiler der Sicherheit. Insofern ist schon allein der Fakt eine Beruhigung, dass die zentrale Nation der Nato deren Existenz nicht weiter infrage stellt. Doch die USA werden an drei Fronten nicht lockerlassen: Sie erwarten von Deutschland einen höheren Beitrag für die Finanzierung der Nato-Verteidigung, und sie drücken weiter auf einen deutschen Abschied vom Pipeline-Projekt Nord Stream 2. Auch bei Auslandseinsätzen wird das deutsche Engagement weiterhin gefragt sein."/yyzz/DP/he