FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung" zum Lieferkettengesetz:

"Nach langem Gezerre hat sich die Koalition auf ein Lieferkettengesetz geeinigt. Das ist ein nobler und notwendiger Schritt. Die vielen Berichte über die schlimmen Produktionsbedingungen haben die Verbraucher bislang nicht in großem Umfang bewegt, sich nach besser hergestellten Alternativen umzusehen. Tatsächlich sind sehr viele deutsche Unternehmen schon so weit. Sie wollen ethisch korrekte Produkte anbieten - und die Verbraucher sind angeblich ebenso bereit, mehr Geld dafür auszugehen. Doch wenn die weniger skrupellose Konkurrenz das billige Zeug auf den Grabbeltisch packt, schweigt das schlechte Gewissen, und die menschenfreundlichen Unternehmer haben das Nachsehen. Das Gesetz wird das nicht beenden, es könnte aber zur Schärfung des Bewusstseins beitragen."/yyzz/DP/he