MANNHEIM (dpa-AFX) - "Mannheimer Morgen" zu Spanienwahl:

"Die Fortführung einer Minderheitsregierung wäre zwar denkbar, aber kein Glücksfall. Das Land hat für das laufende Jahr immer noch keinen Haushalt, weil dem spanischen Regierungschef Pedro Sánchez in der vergangenen Legislaturperiode die verlässlichen Partner fehlten. Wenn es Sánchez gelänge, die katalanischen Separatisten zur Duldung einer Linkskoalition zu bewegen, könnte er sich in Ruhe um Spaniens große Probleme kümmern. Anders als die Rechte glaubt, ist die nationale Einheit des Landes nicht gefährdet. Die soziale sehr wohl."/zz/DP/jha