REGENSBURG (dpa-AFX) - "Mittelbayerische Zeitung" zur SPD:

Bislang hat Scholz in seinem politischen Farbenspiel eine klare Absage an die Tiefroten vermieden. Wenn er jetzt die Voraussetzungen definiert, unter denen er eine Regierungsbeteiligung der Bartsch, Wissler, Wagenknecht und Co. für möglich hält, dann rückt er zumindest einen kleinen Schritt auf die Linke zu. Das sollten alle wissen, wenn sie am 26. September ihre Stimme abgeben. Freilich ist das bewusste Offenlassen der Linken-Frage im Wahlkampf auch und vor allem ein taktischer Schachzug von Scholz. Mit einer rot-grün-roten Option im Rücken könnte er etwa nach der Wahl Druck auf die Lindner-FDP entwickeln, doch lieber mit SPD und Grünen in einer Ampel-Koalition zu regieren, als wieder die Oppositionsbänke zu drücken./yyzz/DP/mis