HALLE (dpa-AFX) - Die "Mitteldeutsche Zeitung" zur Corona-Prämie:

"Altenpfleger und Krankenschwestern, die für schmales Geld die Gesundheit riskierten, waren die neuen deutschen Helden. Und damit es nicht beim Klatschen bleibe, legte die Regierungskoalition am Ende sogar einen Corona-Bonus von bis zu 1.500 Euro obendrauf. Es waren rührende Gesten. Für viele Pflegekräfte blieb es auch dabei. Denn schnell wendete sich die öffentliche Anteilnahme wieder von den Pflegenden ab - was wiederum die Koalition nutzte, um den versprochenen Corona-Bonus ein paar Nummern zu verkleinern: Das Gesetz sieht ihn nur für die Altenpflege vor. Die Bundesregierung begründet das damit, dass Löhne in der Altenpflege noch schlechter seien als in den Kliniken. Eine zweifelhafte Ehre für die tapferen Altenpfleger."/yyzz/DP/fba