NÜRNBERG (dpa-AFX) - "Nürnberger Nachrichten" zu Entwicklung in Belarus:

"Dass die EU sich durchgerungen hat, die so offenkundig gefälschte Wahl nicht anzuerkennen und Sanktionen gegen Verantwortliche zu erwägen, ist richtig. Doch mitbestimmen zu wollen, wer Präsident sein soll, das geht zu weit. Das muss die Bevölkerung entscheiden. Die in Belarus wird das auch ohne unsere Hilfe können."/zz/DP/he