NÜRNBERG (dpa-AFX) - "Nürnberger Nachrichten" zur Abholzung im Amazonas:

"Die Entfesselung im Amazonas geht auf den Mann zurück, den die Brasilianer Ende 2018 zu ihrem Präsidenten machten: JairBolsonaro. Es gibt gute Argumente, Bolsonaro als den gefährlichsten Mann der Erde zu bezeichnen: Seit er im Amt ist, räumt er der Agrarindustrie jedes Hindernis aus dem Weg. Einer Industrie, deren Hunger nach immer neuen Flächen für die Rinderzucht Resultat der weltweiten Nachfrage nach Fleisch ist, auch aus Europa. Womit sich die Verantwortung dafür, was im Amazonas passiert, nicht allein auf die Brasilianer abwälzen lässt."/yyzz/DP/he