NÜRNBERG (dpa-AFX) - "Nürnberger Zeitung" zu Linksbündnis:

Für den Groko-Vizekanzler mag Rot-Grün-Knallrot vielleicht nicht die geborene Wunschkombi sein, für die eigentlich Tonangebenden in der Partei hingegen schon. Sobald am 26. September die Wahllokale geschlossen haben, werden Esken, Walter-Borjans und Kühnert wieder das große Wort führen - die SPD-Führungsriege, die es geschafft hat, einen Kandidaten der Mitte mit einem prononciert linken Wahlprogramm ins Rennen zu schicken. Was hat man denn von den Genannten in den vergangenen Wochen und Monaten gehört? Auffällig wenig. Auch damit lassen sich die guten Umfragewerte erklären./ra/DP/mis