BIELEFELD (dpa-AFX) - "Neue Westfälische" zu Unternehmen/Tarif:

"Die Lohnungleichheit in Deutschland wächst. Die Kluft zwischen armen und reichen Arbeitnehmern hat vor allem einen Grund - die sinkende Tarifbindung. Denn wenn sich Unternehmen aus dem Tarif verabschieden, verschlechtern sich in der Regel auch die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten. Gewerkschaften und Regierung arbeiten deshalb an Plänen, um Arbeitgeber künftig noch häufiger durch gesetzlichen Zwang an Tarifverträge zu binden. Allgemeinverbindlich erklärte Tarife würden dann dafür sorgen, dass auch Beschäftigte profitieren, die in nicht tarifgebundenen Unternehmen arbeiten. Doch der Ruf nach dem Staat ist gefährlich. Die Tarifpolitik ohne staatliche Eingriffe ist eine Grundsäule der sozialen Marktwirtschaft."/zz/DP/he