KOBLENZ (dpa-AFX) - "Rhein-Zeitung' zu Baerbock/Korrekturen am Lebenslauf:

"Diese Stückelei am Lebenslauf ist ungeschickt und unprofessionell. Und hinterlässt die Ahnung einer Politikerin, die sich - unnötigerweise - immer etwas größer machen will, als es die Fakten hergeben. Außerdem lässt es auf ein Team hinter ihr schließen, das den Laden nicht vollständig im Griff hat. Beides nicht hilfreich, wenn man Kanzlerin werden will. Annalena Baerbock ist eine erfolgreiche Politikerin, die bereits viel erreicht hat. Schönfärberei hat sie nicht nötig - warum nicht bei den ersten Auffälligkeiten der Lebenslauf auf Herz und Nieren geprüft wurde, ist ein Rätsel. Gemeinsam mit einigen Kommunikationspannen liegt nun zumindest ein Schatten auf der Kandidatur von Baerbock. Ob der sich wieder verzieht? Abwarten."/be/DP/he