KOBLENZ (dpa-AFX) - "Rhein-Zeitung" zu Übersterblichkeit durch Corona:

"Dieses Virus kennt nur eine Antwort: die volle Härte und Konsequenz bei der Umsetzung von Corona-Maßnahmen. Nachlässigkeit oder Kompromisse bestraft es schonungslos. Das bedeutet, dass wir nicht bereits jetzt, wenn sich die Inzidenzzahlen dem Wert 50 etwas annähern, über Lockerungen reden sollten. Vielmehr sollten wir darüber sprechen, wie es uns gelingen kann, die Zahlen auf ein sehr niedriges Niveau zu drücken und sie dort auch zu halten. Dazukommen muss der konsequente Schutz der Alten- und Pflegeheime und natürlich eine schnellere Durchimpfung. Das hilft der Wirtschaft deutlich nachhaltiger und rettet Leben. Bleiben wir jedoch der Strategie der Jo-Jo-Lockdowns treu, dann fahren wir die Wirtschaft an die Wand und riskieren noch mehr Tote."/zz/DP/he