KOBLENZ (dpa-AFX) - "Rhein-Zeitung" zu Digitalpläne/Europäische Union:

"Europa formuliert einen hohen Anspruch. Die Standards, die Brüssel entwickeln und setzen will, wären der weltweit erste Versuch, die künstliche Intelligenz zu reglementieren, dem Markt Spielregeln zu geben und ihn zu lenken. Der Aufmarsch der Chefs zahlreicher Digitalkonzerne in Brüssel zeigt, dass sie verstanden haben, was die EU plant - und dass sie bereit sind, es mitzugestalten. Die von vielen kritisierte Datenschutz-Grundverordnung war ein Durchbruch. Sie wird in vielen Teilen der Welt kopiert. Und sie hat der Branche gezeigt, dass die Gemeinschaft nicht nur redet und bremst, sondern auch Wege findet und Grenzen definiert. Das ist eine Errungenschaft - und es macht die Diskussion um die digitale Zukunft umso bedeutsamer."/yyzz/DP/he