KOBLENZ (dpa-AFX) - "Rhein-Zeitung" zu Umgang der EU mit Putin, Erdogan und Orban:

"Die EU ist dabei, sich zu öffnen: Neben Sanktionen will man dazu übergehen, auch ein Angebot zum Dialog zu machen. Dieser Weg kann allerdings nur dann Erfolg versprechend sein, wenn Gesprächspartner wie Moskau oder Ankara darin keinen Freibrief sehen, ihre bisherige Politik gegen die demokratischen Kräfte im eigenen Land fortzusetzen. Denn das sollte klar sein: Wer die eigenen Bürger niederknüppelt, foltert oder Krieg für ein Mittel der Politik hält, darf nicht mit der Unterstützung (oder dem Schweigen) der EU rechnen."/yyzz/DP/he