LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - 'Rheinpfalz' zu Atomkraft/Bayern

In der Debatte um längere Laufzeiten für deutsche Atomkraftwerke sind es bei den Ländern die Bayern, die am vehementesten dafür streiten. Warum gerade dort? Weil die Bayern gerade von der Vergangenheit eingeholt werden. (...) So liegt es mit an Einsprüchen aus Bayern, dass der Leitungsbau, mit Hilfe dessen Strom aus dem windreichen Norden in den industriereichen Süden geführt werden soll, gnadenlos hinter dem ursprünglichen Zeitplan hinterherhinkt. In keinem anderen Flächenstaat stehen so wenige Windräder wie in Bayern. (...) Soweit der Blick zurück. In der momentanen Lage, in der Russland am Gashahn spielt, hilft der zugegeben nicht weiter. Doch im Blick behalten, wer für so eine Lage verantwortlich ist, sollte man schon./yyzz/DP/zb