LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - "Rheinpfalz" zu Lufthansa/Streik:

"Wer für die kommenden Tage einen Flug mit der Lufthansa gebucht hat, kann aufatmen - zumindest streikbedingte Ausfälle oder Verspätungen sind nicht zu erwarten. Wobei diese Aussage ausdrücklich nur bis Mittwoch gilt. Denn dann wird wieder fürs Bodenpersonal der Airline verhandelt - Ausgang offen, erneute Warnstreiks durchaus möglich. Auch bei den Lufthansa-Piloten wird auf kurze Sicht nicht gestreikt - nach dem klaren Votum für einen Arbeitskampf liegt diese Option aber auf dem Tisch, auf sie kann jederzeit zurückgegriffen werden. Die Konflikt-Lage bei der Lufthansa (...) ist nicht ohne Weiteres auf andere Unternehmen oder Branchen zu übertragen. Eine wichtige Gemeinsamkeit aber gibt es: Die anhaltend hohe Inflation (...) wird in anstehenden Tarifverhandlungen, wo und für wen auch immer, eine zentrale Rolle spielen."/yyzz/DP/he