MÜNCHEN (dpa-AFX) - "Süddeutsche Zeitung" über Europa:

"Kommission und deutsche Ratspräsidentschaft haben in diesem Verhandlungspoker neue Entschlossenheit gezeigt. Die EU ist immer weniger eine Konfliktvermeidungsmaschine. Sie spürt, dass sie von ihren Gegnern vor existenzielle Herausforderungen gestellt wird. Ungarn und Polen stellen mit ihren Rechtsstaatsverstößen die Mechanik der EU in Frage. Die Belastbarkeit des Rechts, die Vertragstreue, das Handwerkszeug des Multilateralismus - all das wankt, wenn die Gemeinschaft derart gravierende Manipulationen am Rechtssystem zulässt, wie sie in Polen und Ungarn geschehen."/ra/DP/nas