ULM (dpa-AFX) - "Südwest-Presse" zu Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder:

"Man kann darüber streiten, ob ehemalige Kanzlerinnen und Kanzler so ausgestattet werden müssen, wie es bislang der Fall war. Sich einen herauszupicken, weil er einem politisch nicht mehr passt und ihm einfach den Geldhahn zuzudrehen, ist falsch. Jedenfalls, solange es keinen Verhaltenskodex für Ex-Spitzenpolitiker gibt. Richtig ist dagegen die Entscheidung von Schröders Mitarbeitern. Sie haben gekündigt."/ra/DP/he