ULM (dpa-AFX) - "Südwest Presse" zu den Abschlüssen vom G20-Gipfel:

"Olaf Scholz sonnt sich beim G20-Treffen in Venedig im Erfolg, dass seine Amtskollegen aus den anderen großen Industrie- und Schwellenländern die weltweite Mindeststeuer abgesegnet haben. Doch ausgerechnet der Koalitionspartner, die Union, verdammt das Ganze in Bausch und Bogen. Das hört sich verdächtig so an, als gönne sie dem SPD-Kanzlerkandidaten diesen Erfolg mitten im Wahlkampf nicht. Wo waren denn die Proteste der Union während der Verhandlungen, die schwerlich ohne Absprache mit dem Koalitionspartner liefen? Zweifellos ist richtig, dass erst die praktische Umsetzung zeigen wird, ob es künftig gerechter zugeht bei der Besteuerung großer Konzerne."/be/DP/he