ULM (dpa-AFX) - "Südwest Presse" zu den Folgen der Razzia im Finanzministerium:

"Die Verteidigungslinie von Finanzminister Scholz lag in der Sache von Anfang an daneben. Der Staatsanwaltschaft Osnabrück vorzuwerfen, die Durchsuchung der beiden Ministerien sei politisch motiviert, unterstellt Niedersachsen ein Rechtsstaatlichkeitsproblem, das größer ist als das in Polen. Ausgeschlossen ist es nicht. Doch hätte man gerne gute Belege für so steile Thesen gehört. Die Sache könnte ihm auf den letzten Metern noch gefährlich werden."/yyzz/DP/nas