RAVENSBURG (dpa-AFX) - "Schwäbische Zeitung" zu Nahverkehr in Deutschland:

"Neidisch blicken Freunde von Bus und Bahn in die Nachbarländer Schweiz, Österreich oder auch die Niederlande, wo der öffentliche Verkehr so viel besser funktioniert als hierzulande. Zuletzt wurde das neue Klimaticket in Österreich zum Verkaufsschlager: Für gut 1000 Euro im Jahr kann man unbegrenzt im ganzen Land unterwegs sein. Vorbild war Wien, wo es schon länger ein 365-Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr gibt. Das Beispiel Wien zeigt aber auch den Unterschied zu Deutschland auf. Die Stadt hat stark in den Ausbau seines Nahverkehrssystems investiert. Es gibt eine Art U-Bahn-Steuer für Unternehmen, die damit für ihre gute Verkehrsanbindung zur Kasse gebeten werden. Kostenfreie Parkplätze findet man dort schon lange nicht mehr. Öffentlichen Nahverkehr zum Nulltarif gibt es eben nicht. Klar ist: Deutschland braucht mehr Busse und mehr Bahnen. Und wenn ein attraktives Angebot steht, kann man gern auch über stärker rabattierte Aboangebote reden."/ra/DP/he