STUTTGART (dpa-AFX) - "Stuttgarter Zeitung' zu 60 Jahre Pille:

"Die Pille ermöglichte Frauen sexuelle Selbstbestimmung. Die Kehrseite davon war eine damals neue sexuelle Verfügbarkeit. Das in den 60ern noch weitgehend akzeptierte Recht des Mannes auf Sex - Vergewaltigung in der Ehe ist erst seit 1997 strafbar - wurde damit erst einmal ausgeweitet. Frauen mussten sich ihr Nein immer wieder neu erkämpfen. Die Familienplanung wurde mit der Pille, die ja so einfach und sicher zu wirken schien, oft ihnen allein aufgebürdet - und damit der Druck im Spannungsfeld von Wirtschaft und Gesellschaft. Das wollen viele junge Frauen heute nicht mehr hinnehmen."/yyzz/DP/he