ERFURT (dpa-AFX) - "Thüringer Allgemeine" (Erfurt) zur abgesagten Neuwahl des Landtags:

Keiner wollte zum Spielball der AfD werden. Dabei waren es Linke, SPD, Grüne, CDU und FDP die ganze Zeit. Am Freitag um 13 Uhr zappelte der Ball endgültig im Netz. Die rot-rot-grüne Regierungskoalition und die CDU haben ihr Neuwahl-Versprechen gegenüber den Thüringerinnen und Thüringern gebrochen. Die AfD steht jubelnd auf dem Platz, ohne entscheidende Ballberührung. Gelähmt von dem Beharren auf eine Auflösung des Landtages ohne Stimmen der AfD haben letztlich vor allem Linke und Grüne den Weg für eine ungewisse Zukunft geebnet. Am Ende wäre es um die B-Note gegangen, wenn die Auflösung von Macht nur mit der AfD hätte vollzogen werden können. Es ging eben nicht um das Ermöglichen von Macht. In der A-Note aber bleiben alle beschädigt zurück./yyzz/DP/mis