MAGDEBURG (dpa-AFX) - "Volksstimme" zu Scheuers Kritik an der EU-Abgasnorm:

"Nachdem die EU-Kommission mit der neuen Abgasnorm Euro 7 - weniger Stickoxide - sowie geringeren Grenzwerten für Kohlendioxid-Emissionen je nach Perspektive winkt oder droht, steht reflexartig Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf der Matte. Und skizziert, ebenso reflexhaft, die Abwanderung der Automobilproduktion und den drohenden Verlust eines Großteils ihrer gut 800000 Arbeitsplätze. Dabei haben sich wichtige Branchenvertreter selbst längst mit dem Kurswechsel aus Brüssel arrangiert. Immer vorausgesetzt, der Schwenk zur neuen Mobilität ohne klassischen Verbrenner wird flankiert durch verbindliche Ausbauziele für Ladesäulen oder Wasserstoff-Tankstellen. Von daher ist die Argumentation des Andi Scheuer eher zahnlos und sein Auftritt eher dem Wunsch entsprungen, auf dem Entscheider-Parkett endlich mal wieder bemerkt zu werden. Hat, auch in diesem Fall, wieder eher so mittel funktioniert."/zz/DP/he