MAGDEBURG (dpa-AFX) - "Volksstimme" zu US-Hilfen für die Ukraine:

"Die US-Regierung reicht weitere Ukraine-Mittel in einer Höhe aus, die schwindelig macht. Neben Rüstungslieferungen für knapp eine Milliarde Dollar stehen 4,5 Milliarden Dollar für Kiews Staatshaushalt. Seit Amtsantritt der Biden-Regierung vor anderthalb Jahren beträgt die Waffenhilfe für die Ukraine somit insgesamt 9,8 Milliarden Dollar, 8,5 Milliarden sind es für den Weiterbetrieb des ukrainischen Staatswesens. Die Zahlen machen klar, was diesen Krieg bestimmt: die Auseinandersetzung zwischen den Großmächten USA und Russland. Die Amerikaner wollen den vom Kreml entfachten Kampf um die Ukraine nutzen, um die Russen entscheidend zu schlagen. Bei dieser Auseinandersetzung ist Europas Rolle, sind Deutschlands Waffenlieferungen nur am Rande wichtig. Umgekehrt ist es bei den wirtschaftlichen Folgen, die sich in der EU weitaus stärker niederschlagen als in den USA. Auch die Meinung, dass die Ukraine entscheiden darf, wann der Krieg vorbei ist, führt in die Irre. Das letzte Wort hat Washington."/DP/jha