MAGDEBURG (dpa-AFX) - 'Volksstimme' zum Putin-Auftritt in Wladiwostok

Kurz vor den Regionalwahlen in Russland am Sonntag bläst der Präsident seinem Volk den patriotischen Marsch. Unter Verdrehung der Tatsachen prangert er das "Sanktionsfieber des Westens" als globale Bedrohung an, nicht den von ihm befohlenen Überfall auf die Ukraine. Das soll bei allen wirtschaftlichen Sorgen den Kampfeswillen der Russen beflügeln. Wie es darum bestellt ist, lässt sich nur mutmaßen. Bekannt ist, dass der Kreml Schwierigkeiten hat, Soldaten für den Krieg zu finden. Bisher hat Putin die Mobilmachung gescheut. Sie wäre das Eingeständnis, dass es sich in der Ukraine nicht um einen begrenzten Einsatz, sondern einen Krieg handelt, der vielleicht noch lange dauert. Auch von einer Isolation seines Landes will Moskaus Machthaber nichts wissen: Mit dem Westen ist er zwar fertig, dafür verheißt Putin den Russen eine Zukunft nur im Osten. Das werden sich viele in Moskau und St. Petersburg nicht wünschen./yyzz/DP/zb