MAGDEBURG (dpa-AFX) - "Volksstimme' zur Lawrow-Drohung mit Atomkrieg:

"Sergej Lawrow hat die Vorlage von Kanzler Olaf Scholz gerne aufgenommen und bestätigt die Gefahr eines Atomkrieges. Beide scheinen sich einig zu sein, dass das System der Atom-Abschreckung nicht mehr funktioniert. Konsequenz: Sich gegen Atommächte auf konventionellem Kriegszug zu wehren, hat keinen Sinn. Gut für Russland. Warum gab es diese einschüchternde Kriegspropaganda in vergangenen Stellvertreter-Kriegen nicht? Es waren schließlich Stinger-Raketen der USA, mit denen die Lufthoheit der Russen in Afghanistan gebrochen wurde. Weil die Russen es gelernt haben, die Ängste einer "postheroischen" Gesellschaft im Westen und ihrer verunsicherten Politiker zu nutzen. Seit einigen Jahren warnt Wladimir Putin regelmäßig vor dem Atomkrieg. Wäre diese Taktik überall so aufgegangen wie in Deutschland, gäbe es die Ukraine nicht mehr. Die Ausrottung und Deportation der dortigen Eliten hätte längst begonnen."/ra/DP/he