WIESBADEN (dpa-AFX) - Der "Wiesbadener Kurier" zur Corona-Lage:

"Die Verunsicherung in der Politik und in der Gesellschaft wird riesig sein, wenn die Zahlen wieder steigen. Gerade dann muss aber eine möglichst rationale Abwägung stattfinden. Ein Beispiel dafür sind die Schulen. Es gibt ein Risiko, dass sich Kinder darin infizieren; es gibt aber auch ein Risiko - und dieses dürfte sehr viel höher sein -, dass sie sich außerhalb infizieren. Die nötige Abwägung kann dann unterschiedlich ausfallen, je nach lokaler Situation und Alter der Schüler - aber einfach nur schließen, dies darf in der nächsten Welle nicht mehr sein. Dafür braucht es auch neue Entscheidungsgrundlagen. Beispiel Inzidenz: Da Impfungen die schweren Verläufe deutlich minimieren, taugen die Werte bald noch sehr viel weniger als Richtlinie als heute schon."/yyzz/DP/men