Die Geschäftszahlen der All for One Group AG (ISIN: DE0005110001) für das am 30.09.2019 endende Geschäftsjahr geben die Richtung vor: Cloud, der weg dahin geht zu Lasten des Gewinns.

Im Zuge der Cloud Transformation ergibt sich ein konsolidierte EBIT 2018/19 in Höhe von 12,6 Mio. EUR und ist mit Sondereffekten (Strategieoffensive 2022: 7,0 Mio. EUR, Erstanwendung IFRS 9 und IFRS 15: 0,2 Mio. EUR) belastet. Das angepasste EBIT liegt demnach bei 19,8 Mio. EUR (minus 4%), die korrespondierend angepasste EBIT-Marge beträgt 5,5% (Vorjahr: 6,2%). Das ebenfalls zur Vergleichbarkeit mit dem Vorjahr angepasste EBITDA ist um 3% auf 32,0 Mio. EUR (Vorjahr: 31,2 Mio. EUR) angestiegen.

...

Jetzt den vollständigen Artikel lesen