Die Aves One AG (ISIN: DE000A168114) baute trotz oder unbeeindruckt von den Pandemiemaßnahmen das Wechselbrücken-Portfolio weiter aus:

Man hat 500 fabrikneue Wechselbrücken im Volumen von rund EUR 4,6 Mio. erworben. Die Auslieferung soll bis Ende des Jahres 2020 erfolgen. Sämtliche Wechselbrücken sind an das Hamburger Logistikunternehmen Hermes Germany GmbH (Hermes) vermietet. Mit der Transaktion wächst das Aves-Wechselbrücken-Portfolio auf knapp 9.300 Einheiten. Der Segmentbeitrag zum Jahresumsatz steigt auf rund EUR 12 Mio., was etwas mehr als 10% des im Geschäftsjahr 2019 in der Aves One AG erwirtschafteten Umsatzes entspricht. Die Nachfrage nach Wechselbrücken resultiert vor allem aus dem anhaltenden Umsatzwachstum des E-Commerce, das seit 2011 durchschnittlich um rund 11,7 Prozent pro Jahr ansteigt   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen