Die home24 SE (ISIN: DE000A14KEB5) liefert ab: Man hat gezeigt, dass man aus Umsatz auch Gewinn machen kann, eine neue Phase für das Unternehmen beginnt:

In einem starken Abschlussquartal 2019 war die home24auf EBITDA-Ebene erstmals profitabel. Mit einem bereinigten EBITDA von 2,5 Millionen Euro und einer daraus resultierenden, bereinigten EBITDA-Marge von 2 % verzeichnete home24 - wie prognostiziert - das erste profitable Quartal auf Gruppenebene. Dies geht aus den vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2019 hervor, die heute veröffentlicht wurden. Diese Entwicklung ist auf starke Ergebnisse in beiden Geschäftsfeldern zurückzuführen: In Europa verbesserte sich die bereinigte EBITDA-Marge in Q4 2019 auf 1 % und in Brasilien auf 7 %. Insgesamt entspricht das einer deutlichen Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um 17 %-Punkte. Das EBITDA in Q4 2019 ist auch ohne Einmaleffekte und Bereinigung um Ausgaben für aktienbasierte Vergütung positiv. Im zurückliegenden Quartal steigerte home24 den Umsatz auf 109 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum, was währungsbereinigt einer Steigerung von 21 % entspricht. Unter Berücksichtigung der Fremdwährungseffekte bedeutet das sowohl für Q4 2019 als auch für das Gesamtjahr 2019 eine Steigerung von 19 %.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google-300-250)}   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen