"Die STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68) versucht den Befreiungsschlag: Acoustics, Verlustbringer, wird inclusive "Morgengabe" abgegeben - Ergebnis mehr als 50% des Grundkapitals weg, a.o. HV notwendig". so hieß es am 07.08.2020. Und jetzt ist der Ballast weg - letzte Chance.

Der Verkauf des STS Geschäftsbereichs Acoustics bestehend aus den Gesellschaften in Italien, Polen und Brasilien wurde abgeschlossen. Nach Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden sowie dem Vollzug weiterer Bedingungen, trat der Verkauf zum 1. November 2020 wirksam in Kraft. Jetzt fehlt nur noch Geld für die kleinere STS - die 1,5 Mio. EUR von Mutares sollen aussagegemäß ja nicht reichen bis Ende des Jahres..   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Nebenwerte-Magazin.com