Wichtige Punkte vorab

  • Das Halbleiterhersteller Cohu hat sein profitabelstes Jahr seit 2017 hinter sich und die Aktie ist für Wachstum gerüstet.
  • GoPro hat seine Abonnentenbasis seit 2019 jedes Jahr verdoppelt und die Wachstumsrate beschleunigt sich weiter.
  • Beide Aktien haben ein starkes Vertrauensvotum von der Wall Street.

Nun, da sich das Jahr dem Ende zuneigt, denken viele Anleger bereits ans Jahr 2022. Da sich der S&P 500-Index jedoch in der Nähe von Allzeithochs befindet, sehen Aktien recht teuer aus.

Wer bereit ist, sich abseits der ausgetretenen Pfade zu bewegen, findet aber einige Marktsegmente noch immer zu vernünftigen Bewertungen vor.

Cohu (WKN: 856506) ist ein Halbleiterdienstleistungsunternehmen, das sich nach Ansicht der Wall Street fast verdoppeln könnte, und das Action-Kamera-Unternehmen GoPro (WKN: A1XE7G) hat gerade einen Blockbuster-Quartalsabschluss nach dem anderen vorgelegt. Das führte jüngst zu einer Hochstufung durch die angesehene Investmentbank Morgan Stanley

Diese beiden Aktien stehen gerade erst am Anfang. Hier ist der Grund, warum sie im nächsten Jahr einen großen Schritt nach vorne machen könnten.

Was für Cohu spricht

Cohu liefert Prüf- und Handhabungsgeräte an die größten Halbleiterhersteller der Welt, die den Herstellungsprozess der empfindlichen und äußerst wertvollen Computerchips beschleunigen sollen. 

In den Jahren 2020 und 2021 herrscht durch die Pandemie Halbleiterknappheit. Diese fortschrittlichen Computerchips sind für die meisten digitalen Konsumgüter, von mobilen Geräten bis hin zu neuen Autos, von entscheidender Bedeutung. Durch die Chip-Knappheit sind viele dieser Produkte teurer geworden.

Der Markt für Neufahrzeuge war wohl am stärksten betroffen, denn einige Händler meldeten einen Rückgang ihrer Bestände um 80 %. Infolgedessen ist der Preis eines Neuwagens in den letzten 12 Monaten um fast 10 % gestiegen. Der Preis eines Gebrauchtwagens ist um satte 26 % gestiegen.

Cohu trägt entscheidend dazu bei, diese Probleme zu lösen, indem es sich auf das Automobilsegment konzentriert. Das ist mit einem Anteil von 18 % am Gesamtumsatz inzwischen das größte Segment des Unternehmens. Das Neon-Inspektionssystem wurde entwickelt, um Defekte in einigen der weltweit kleinsten automobilbezogenen Halbleiter zu erkennen und sie dennoch mit hoher Geschwindigkeit zu bearbeiten, um Verzögerungen in der Produktion zu vermeiden.

Cohu erlebt das profitabelste Jahr seit 2017. Das Unternehmen wird seinen Umsatz im Vergleich zu 2020 um 39 % steigern und einen Gewinn von 3,01 US-Dollar pro Aktie erzielen.

Auf der Grundlage des aktuellen Aktienkurses von 36 US-Dollar wird Cohu zu einem Forward-Kurs-Gewinn-Multiple von nur 12 gehandelt. Das ist etwa 65 % günstiger als der breit angelegte iShares Semiconductor ETF, der zu einem Multiple von 35 gehandelt wird. Es liegt also im Bereich des Möglichen, dass sich die Aktie verdoppeln könnte. Und selbst dann wäre sie immer noch billiger als die Konkurrenz der Branchen. 

Was für GoPro spricht

GoPro, der Marktführer im Bereich Action-Kameras, ist ein Unternehmen, das ein Comeback erlebt hat. Zwischen dem Börsengang im Jahr 2014 und der Pandemie im Jahr 2020 sind die Aktien des Unternehmens um 97 % gefallen, doch dank der starken Leistung des Managements konnte das Unternehmen wieder aufleben. Das Management hat für das Unternehmen ein boomendes Abonnementgeschäft mit extrem hohen Gewinnspannen aufgebaut.

GoPros neue HERO10 Black Kamera nimmt Videos in 5.2K High Definition zu einem Preis von nur 499 US-Dollar auf. Der vergleichbarste Konkurrent kostet nach Angaben des Unternehmens 3.500 US-Dollar. Traditionell hat GoPro seine Kameras über einige der größten Einzelhändler der Welt verkauft, aber derzeit geht das Unternehmen über seine Website GoPro.com zu einem Modell über, das direkt an den Verbraucher gerichtet ist. Das bedeutet höhere Bruttomargen für das Unternehmen, da es nun den Anteil der Einzelhändler behält.

Aber vielleicht noch bemerkenswerter ist das neue GoPro.com Abonnement. Für 49,99 US-Dollar pro Jahr erhalten treue Kunden Zugang zu Produktrabatten, unbegrenztem Cloud-Speicher, Live-Streaming und Ersatz für beschädigte Produkte. Das Wachstum bei den Abonnements ist astronomisch.

Das Unternehmen will im Jahr 2022 1,7 Millionen zahlende Abonnenten haben, die im neuen Jahr 90 Mio. US-Dollar Umsatz generieren werden. Der Clou sind jedoch die Bruttomargen von 70 bis 80 % – es ist ein unglaublich profitables Geschäftssegment, das mit seinem raschen Wachstum wahrscheinlich einen bedeutenden Beitrag zu den Gewinnen von GoPro leisten wird.

Analysten gehen davon aus, dass das Unternehmen im Jahr 2021 einen Gewinn von 0,83 US-Dollar pro Aktie erzielen wird. Damit weist die Aktie ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12 auf. Da jedoch Wall-Street-Experten wie Morgan Stanley das Unternehmen durch eine Heraufstufung des Ratings unterstützen, könnten Anleger der Aktie im nächsten Jahr eine Bewertung zuschreiben, die mehr mit dem Nasdaq 100 übereinstimmt. Der wird zum 36-Fachen der Gewinne gehandelt.

GoPro generiert das nötige Wachstum. Im  Jahr 2022 könnte das Unternehmen erstklassige Renditen liefern. 

Der Artikel Prognose: 2 der stärksten Aktien im Jahr 2022 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Nasdaq. Anthony di Pizio besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 16.10.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Anthony Di Pizio, Motley Fool beitragender Investmentanalyst


Jetzt den vollständigen Artikel lesen