HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Sportartikelhersteller Puma <DE0006969603> erwartet nach einem Rekordjahr 2019 für das neue Jahr einen weiteren Ergebnissprung. Das operative Ergebnis (Ebit) soll von 440 Millionen auf 550 bis 520 Millionen Euro ansteigen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Herzogenaurach mit. Der Konzerngewinn soll sich deutlich verbessern. Beim Umsatz erwartet Puma einen währungsbereinigten Anstieg von rund 10 Prozent, und damit ein etwas schwächeres Wachstum als im Vorjahr. 2019 waren die Erlöse währungsbereinigt um knapp 17 Prozent auf rund 5,5 Milliarden Euro gestiegen.

Das erste Quartal dürfte jedoch sowohl bei Umsatz und Ergebnis durch das Coronavirus belastet werden, erklärte Puma. So seien derzeit mehr als die Hälfte der eigenen Geschäfte sowie Partnerläden geschlossen. Zudem sei die Entwicklung auch in weiteren Märkten, insbesondere in Asien, durch einen Rückgang des chinesischen Tourismus beeinträchtigt./nas/stk