Der Tech-Sektor nimmt offenkundig wieder Fahrt auf.

In den Charts der Technologiekonzerne zeichnen sich immer öfter erfolgreiche Bodenbildungsszenarien ab. Das Ganze nährt den Optimismus für die nächsten Handelstage; wenngleich noch einige Weichenstellungen erfolgen müssen. Zunächst scheint aber eine Verschärfung der Korrektur abgewendet worden zu sein.

Unsere drei heutigen Protagonisten Qualcomm, Texas Instruments und IBM schwimmen aktuell auf dieser Welle mit. Bleiben wir zunächst bei Qualcomm.

Qualcomm – Rücksetzer gut verkraftet

Qualcomm (WKN: 883121  ISIN: US7475251036  Ticker-Symbol: QCI) musste kürzlich noch einmal einen knackigen Rücksetzer verkraften.

Qualcomm

Qualcomm scheiterte zunächst am wichtigen Widerstand von 160 US-Dollar, drehte im Anschluss in Richtung 150 US-Dollar ab und durchbrach diese wichtige Marke. Rasch fand sich Qualcomm im Bereich von 140 US-Dollar wieder. In dieser Phase war es wichtig, dass die 140 US-Dollar verteidigt werden konnten. Gleichzeitig wurde die Anfang November gerissene Kurslücke (orange) erfolgreich geschlossen.

Qualcomm konnte sich zuletzt wieder an die 160 US-Dollar herankämpfen. Ein Ausbruch über die 160er Marke könnte eine Ausdehnung der Bewegung auf 170 US-Dollar ermöglichen. Unter die 140 US-Dollar sollte es für Qualcomm hingegen nicht mehr gehen.

Texas Instruments – Aktie stark. Zentraler Widerstand vor Augen.

Die Aktie von Texas Instruments (WKN: 852654  ISIN: US8825081040  Ticker-Symbol: TII) macht derzeit einen starken Eindruck.

Texas Instruments

Nach dem Ausbruch über die 170 US-Dollar ist Texas Instruments an die aus unserer Sicht zentrale Widerstandszone um 182 US-Dollar herangerückt. Ein Ausbruch über die 182 US-Dollar wäre ein eminent wichtiges Signal und würde der Aktie weiteres Aufwärtspotential in Richtung 190+ US-Dollar eröffnen.

Auf der Unterseite sind nun die 170 US-Dollar von zentraler Bedeutung. Darunter darf es für Texas Instruments nicht gehen.

IBM – Aktie kämpft sich weiter nach oben

Einen steinigen Weg nach oben hat IBM (WKN: 851399  ISIN: US4592001014  Ticker-Symbol: IBM) vor sich.

IBM

Der Widerstandsbereich (Doppeltop) um 138+ US-Dollar dominiert noch immer das Handelsgeschehen in der Aktie. IBM ist mittlerweile aber an den Widerstand von 130 US-Dollar herangerückt.

Ein erfolgreicher Ausbruch über die 130 US-Dollar könnte IBM in die Lage versetzen, das Doppeltop zu attackieren. Dagegen sollte IBM Rücksetzer oberhalb von 120 US-Dollar gestalten. Sollte es darunter gehen, dann könnte es noch einmal eng werden.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Bayer – Entfesselt! War das nur der Anfang? BASF – Nun gilt es!

BYD: Neue Modelle! Vorbestellungen überzeugen!

Infineon und SAP – Das wird nun wichtig.

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 



Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.