Der Technologiesektor reagierte in Summe recht wohlwollend auf die gestrige (27.07.) Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed bzw. auf die begleitenden Kommentare.

Mit dem Zinsschritt hatte man im Vorfeld gerechnet. Die begleitenden Kommentare schürten Optimismus. Die Erleichterung der Marktakteure schlug sich dann in den in breiter Front anziehenden Kursnotierungen der Tech-Aktien am gestrigen Mittwoch nieder. Neben der Fed dominierte die Flut an Quartalszahlen das Handelsgeschehen.

Unser heutiger Protagonist Qualcomm legte erst am gestrigen Mittwoch nach US-Handelsschluss seine aktuellen Finanzergebnisse vor.

Qualcomm mit einem starken Quartal.

Qualcomm (WKN: 883121  ISIN: US7475251036  Ticker-Symbol: QCI) legte am gestrigen Mittwoch nach US-Handelsschluss ein starkes Zahlenwerk für das abgelaufene Quartal (gleichbedeutend mit dem 3. Quartal des Fiskaljahres des Unternehmens) vor. Das Unternehmen zeigte sich in Bezug auf das aktuell laufende Quartal jedoch vorsichtig.

Qualcomm gab den Umsatz für sein 3. Geschäftsquartal (per 26.06.) mit 10,936 Mrd. US-Dollar an. Das ist ein Plus von 36 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch der Gewinn entwickelte sich exzellent. Qualcomm verzeichnete im aktuellen Berichtszeitraum einen Nettogewinn in Höhe von 3,730 Mrd. US-Dollar; ein Plus von 84 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Mit den aktuellen Quartalsergebnissen konnte Qualcomm die Erwartungen übertreffen. Doch bekanntlich wird an der Börse die Zukunft gehandelt, so dass der vorsichtige Ausblick des Unternehmens die Freude über die Zahlen etwas trübte. So erwartet Qualcomm für das laufende Quartal einen Umsatz in einer Spanne von 11,0 Mrd. US-Dollar bis 11,8 Mrd. US-Dollar.

Qualcomm

Charttechnik – Geht die Kursrally weiter?

Die erste Reaktion im nachbörslichen US-Handel fiel zurückhaltend aus. Diese sollte man noch nicht überbewerten. Erst im heutigen, regulären US-Handel wird sich zeigen, wie die Marktakteure die Zahlen und den Ausblick bewerten.

Im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung zeigte sich die Qualcomm-Aktie in beeindruckender Form. Nach dem Tief von knapp 120 US-Dollar, das die Aktie noch zu Monatsbeginn verzeichnete, ging es erst einmal kräftig nach oben. Die 140 US-Dollar und die 150 US-Dollar wurden übersprungen. Doch nun gilt es! Eine Ausdehnung der Bewegung über den Widerstandsbereich um 160 US-Dollar wäre aus charttechnischer Sicht eminent wichtig, verläuft knapp darunter doch die 200-Tage-Linie. Ein bullisches Kreuzen der 200-Tage-Linie würde ein wichtiges Signal liefern.

Doch Obacht ist allemal geboten. Nach der jüngsten Zwischenrally könnte die Aktie anfällig für Gewinnmitnahmen sein. Etwaige Rücksetzer sollten idealerweise auf 140 US-Dollar / 136,5 US-Dollar begrenzt bleiben. Sollte Qualcomm darunter abtauchen müssen, würde sich das Chartbild erheblich eintrüben.

Andere Leser interessierten sich auch für:

BioNTech-Aktie: Impfstoffstrategie geht weiter

Der Kurs der BioNTech-Aktie erlebte innerhalb der letzten zwei Jahre eine Achterbahnfahrt und einigen Anlegern sind die aktuellen Kurse nicht genug. Heute veröffentlicht BioNTech, wie es mit den Impfstoffen gegen Covid-19 weitergeht. weiterlesen

BASF hebt Prognosen an: Das winkt 2022!

Während eine drohende Gas-Krise dem Unternehmen im Nacken sitzt, veröffentlichte BASF am heutigen Mittwoch starke Zahlen für das zweite Quartal und hob im selben Atemzug die Gesamtjahresprognose an. Anleger sind positiv überrascht und der Chemiekonzern optimistisch. weiterlesen

Weitere spannende Artikel

Adobe – Aktie in Handelsspanne gefangen. Applied Materials – Aktie muss nachsetzen!
Deutsche Bank nach den Zahlen. Commerzbank vor den Zahlen.
Infineon – Aktie vor den Zahlen. SAP nach den Zahlen.
Bavarian Nordic-Aktie: Die Enttäuschung ist groß

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


-Anzeige-


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.