Eins der Hauptprobleme von Elektroautos sind aktuell zu niedrige Reichweiten und zu lange Ladezeiten. Quantumscape (WKN: A2QJX9) entwickelt Feststoffbatterien – eine Technologie, die beide Probleme auf einen Schlag lösen könnte. Nun gab es in kurzer Zeit gleich zwei sehr gute News für die Quantumscape-Aktie.

Schnelles Ladetempo, gute Lebensdauer

Herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien verlieren unwiederbringlich Kapazität, wenn man sie oft zu schnell lädt. Quantumscape scheint eine Lösung parat zu haben.

Denn am 27. Januar 2022 teilte das Start-up neue Ergebnisse aus dem Labor mit. Ein Prototyp des Unternehmens überstand 400 aufeinanderfolgende Schnellladungen von 10 % bis 80 % innerhalb von unter 15 Minuten. Dabei verloren die Testzellen weit weniger als 20 % ihrer ursprünglichen Kapazität – diese Grenze gilt gemeinhin als das Ende der Lebensdauer eines Akkus.

Die Ingenieure von Quantumscape wiederholten den gleichen Test mit einer herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterie aus einem Elektroauto. Diese unterschritt die 80-Prozent-Grenze schon nach zwölf Schnellladungen.

Nun haben wir es hier genau genommen mit einem Äpfel-Birnen-Vergleich zu tun. Denn die Zelle von Quantumscape könnte so, wie sie jetzt ist, nicht in ein Elektroauto eingebaut werden. Die Ingenieure haben also noch eine ganze Menge Arbeit vor sich. Doch wenn die Feststoffbatterien des Unternehmens in einem serienreifen Design die gleiche (oder sogar eine noch bessere) Leistung bringen, können Investoren der Quantumscape-Aktie jubeln.

Neue Partnerschaft von Quantumscape und Fluence Energy

Schon Mitte Januar konnte Quantumscape den Batteriespeicher-Hersteller Fluence Energy als Partner und potenziellen Kunden gewinnen.

Fluence Energy ist Quantumscapes erster Partner außerhalb der Automobilbranche. Nun ist die Kundenbasis deutlich breiter und solider: Die Batterien des Forschungsunternehmens könnten nicht nur in Elektroautos, sondern auch in Batteriecontainern zur Pufferung des Stromnetzes zum Einsatz kommen. Unabhängiger von den zyklischen Autoherstellern zu sein, ist immer eine gute Idee.

Wie die Quantumscape-Aktie jetzt bewertet?

Aktuell liegt die Marktkapitalisierung der Quantumscape-Aktie bei knapp 6 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. Januar 2022). Allein in den letzten zwei Monaten hat sich der Aktienkurs halbiert.

Da das Unternehmen noch keine Umsätze (und erst recht keine Gewinne) erzielt, ist eine Bewertung der Quantumscape-Aktie schwer. Viel hängt davon ab, wie du die Erfolgschancen des Start-ups einschätzt. Setzt sich das Forschungsunternehmen als Batteriehersteller der Zukunft durch, wäre eine Bewertung im hohen zweistelligen oder sogar dreistelligen Milliardenbereich denkbar. Scheitert die Forschung oder kann das Start-up kein frisches Geld mehr einwerben, wird ein Investment zum Totalverlust.

Ich persönlich denke, dass der Aktienmarkt angesichts des aktuellen Marktwerts das Risiko eines schlechten Ausgangs zu hoch gewichtet. Quantumscape ist bereits wesentlich weiter als viele andere Forschungsprojekte in diesem Bereich, verfügt über starke Partner und ein starkes Management. Daher bleibe ich bei meiner kleinen Position in der Quantumscape-Aktie.

Der Artikel Quantumscape-Aktie: 2 positive News und wie der Feststoffbatterie-Spezialist nun bewertet ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christoph Gössel besitzt Aktien von Fluence Energy und Quantumscape. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Christoph Gössel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (TMFchrisgsl)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen