Zugegebenermaßen ist der Zeitpunkt noch nicht bekannt. Früher oder später wird jedoch vermutlich auch die Mercadolibre-Aktie (WKN: A0MYNP) ihr Zahlenwerk für das vergangene, vierte Quartal des Geschäftsjahres 2020 präsentieren. Keine Frage: Ich erwarte erneut eine gewisse Dynamik im Nachgang dieses Zahlenwerks.

Aber wird die Mercadolibre-Aktie mit den Umsätzen und Ergebnissen überzeugen können? Das dürfte für Foolishe Investoren überaus interessant sein. Zumal die Aktie seit Jahresanfang um ca. 14,5 % auf das derzeitige Kursniveau von 1.603 Euro steigen konnte.

Was können wir erwarten? Was haben wir in der Vergangenheit gesehen? Das wiederum soll uns im Folgenden ein wenig näher beschäftigen.

Mercadolibre-Aktie: Hält das Momentum an?

Keine Frage: Die Mercadolibre-Aktie hat zuletzt ein gewisses Momentum erlebt. Nein, damit meine ich nicht bloß den Aktienkurs, der deutlich zulegen konnte. Sondern auch das Quartalszahlenwerk, das in Zeiten der COVID-19-Epidemie mächtig zulegen konnte. Das Virus und teilweise Einschränkungen im öffentlichen Leben haben auch in Lateinamerika den Trend hin zum E-Commerce beschleunigt. Sowie damit verbunden auch die digitalen Zahlungsdienstleistungen.

Im dritten Quartal kam die Mercadolibre-Aktie jedenfalls erstmalig auf einen Umsatz von 1.115 Mio. US-Dollar. Das entsprach einem Zuwachs im Jahresvergleich von 148,5 %. Definitiv ein starkes Wachstum. Das Gross Merchandise Volume im E-Commerce kletterte dabei im Jahresvergleich um ca. 117 % auf 5,9 Mrd. US-Dollar. Das Payment Volume stieg innerhalb dieses Zeitraums auf 14,5 Mrd. US-Dollar, ein Wachstum im Jahresvergleich von 161 %. Definitiv spannende Kennzahlen, die eines jedoch zeigen: Luft nach oben ist immer noch vorhanden.

Die Mercadolibre-Aktie ist außerdem im dritten Quartal profitabel gewesen. Unterm Strich und netto stand ein Nettoergebnis von 15 Mio. US-Dollar. Beziehungsweise von 0,28 US-Dollar je Aktie. Das wäre mit Sicherheit ein positives Zeichen, wenn auch diese Ergebnisentwicklung gehalten werden kann. Allerdings: Das Umsatzwachstum und das Volumenwachstum besitzen natürlich noch Priorität.

Wichtig dürfte außerdem bleiben, wie Mercado Pago, der Zahlungsdienstleister, performt. Dieser ist zuletzt das Salz in der Suppe der Wachstumsgeschichte gewesen. Zudem ist relevant, dass die Dynamik der plattformfremden Transaktionen anhält. Zuletzt lag der Wert dieser Zahlungen bei ca. 50 %, was zeigt: Dieser Unternehmensbereich entwickelt eine eigenständige Dynamik.

Ein spannendes Quartalszahlenwerk steht bevor!

Die Erwartungshaltung dürfte sowohl in Anbetracht der Aktienkursperformance als auch der operativen Wachstumsraten hoch sein. Ein Halten dürfte mindestens vorausgesetzt sein, zumal das Kurs-Umsatz-Verhältnis gemessen an einer Marktkapitalisierung von ca. 97 Mrd. US-Dollar und auf Basis des dritten Quartals bei 21,8 liegt.

Doch selbst wenn die Mercadolibre-Aktie die Erwartungen nicht erfüllen kann und die Investoren womöglich enttäuscht, so bewerte ich das Zahlenwerk nicht über. Nein, tatsächlich würde ich sogar darüber nachdenken, bei dieser inzwischen stark gestiegenen Investition noch einmal nachzukaufen. Die Wachstumstrends bleiben mit E-Commerce und digitalen Zahlungsdienstleistungen schließlich intakt.

The post Rallye oder Crash? Was können Foolishe Investoren vom Q4 der Mercadolibre-Aktie erwarten? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von MercadoLibre.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen