Es überrascht niemanden, dass Realty Income (WKN:899744) letzte Woche seine Dividende erhöht hat, nur drei Monate nach seiner letzten Erhöhung. Die Erhöhung seiner Ausschüttungen auf vierteljährlicher Basis liegt einfach in der DNA des Real Estate Investment Trust (REIT). Wir sind Zeugen davon geworden, dass Realty Income seine Rendite seit dem Börsengang 1994 110 Mal erhöht hat.

Realty Income ist einer der wenigen REITs, die monatliche Ausschüttungen vornehmen und nicht nur einmal im Quartal. Die Erhöhung ist, wie du dir vielleicht vorstellen kannst, im Grunde genommen nur ein paar Cent. Die monatliche Dividende von Realty Income wird von 0,2345 US-Dollar auf 0,235 US-Dollar pro Aktie steigen. Die Rendite wird nur geringfügig auf 4,4 % angehoben. Je mehr du jedoch über Realty Income erfährst, desto beeindruckender wird es, dass es in der Lage war, die Ausschüttung immer weiter zu erhöhen.

Stück für Stück

Das Portfolio von Realty Income besteht größtenteils aus stationären Einzelhändlern. Der Paradigmenwechsel zum E-Commerce mag Realty Income anfällig dafür machen, dass die Verbraucher online einkaufen, aber das ist auch der Grund, warum es den Schwerpunkt auf Dienstleistungen, nicht-stationären Einzelhandel und Discounter gelegt hat, die nicht so leicht durch digitale Alternativen ersetzt werden können.

Die Strategie funktioniert. In 24 der letzten 25 Jahre ist es dem Unternehmen gelungen, seine Gewinne zu steigern. Allerdings hat sich die Pandemie als besonders schwierig für einige seiner Fitnessstudios und Multiplex-Mieter erwiesen. Gesundheits- und Fitnesszentren und Kinos machen 7 % bzw. 6 % des Portfolios aus, und in dieser Gruppe gibt es eine Menge unzuverlässiger Mieter. Realty Income hat im vierten Quartal nur 93,6 % seiner vertraglichen Mieten eingenommen, und die Kinobetreiber waren für 80 % der ausbleibenden Zahlungen verantwortlich.

Es gibt auch einige langfristige Bedenken, wenn es um seine größeren Kategorien geht. Convenience Stores machen 12 % des Portfolios von Realty Income aus. Der zweitgrößte seiner rund 600 Mieter ist 7-Eleven. Werden Convenience Stores mit Zapfsäulen anfällig für den Wechsel zu Elektrofahrzeugen sein? Lebensmittelgeschäfte und Apotheken sind die nächsten beiden großen Kategorien bei Realty Income, und wir sehen bereits, dass der weltgrößte Online-Händler beginnt, sich auf beiden Plattformen zu engagieren.

Für den Moment musst du Realty Income den Vorteil des Zweifels geben. Es hat ein besseres Gespür für den Markt als jeder andere. Es kann und wird sein Portfolio anpassen, wenn sich eine Einzelhandelsklasse als langfristiges Problem erweist. Es ist nur einer von drei REITs, die ihre Ausschüttungen in mindestens 25 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht haben, was sie zu einem seltenen Dividenden-Aristokraten macht.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der “offiziellen” Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar eine eigene – hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

The post Realty Income erhöht die Ausschüttung appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 17.03.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen